Share

Top 10

Preview: Vans US Open of Surfing 2017

Am Huntington Beach steigt mit den Vans US Open of Surfing wieder das absolute Highlight für alle Surffans im Golden State.

Mit den Vans US Open of Surfing steht ein absolutes Highlight der Championship Tour der Damen auf dem Programm. Doch die Zuschauer am Huntington Beach in Kalifornien dürfen sich nicht nur auf fette Surfaction der Damen freuen, sondern auch die Herren werden ihre Skills bei dem Qualifying Stop 10.000 unter Beweis stellen. Am QS Stop werden auch viele der Championship Tour Surfer teilnehmen, um sich für Tahiti fit zu halten und das Publikum am Strand zu genießen.

credit: WSL / Rowland

Das QS 10.000 Event ist bereits in vollem Gange und die ersten Runden wurden bereits gesurft, die es unbekannteren Surfern ermöglichen, sich mit den besten zu messen. In Runde 5 und Runde 6 kommen dann die Top Platzierten der QS, sowie die CT-Tour Teilnehmer dazu. Der Contest hat insgesamt ganze 9 Runden und zusätzlich natürlich noch die Viertel- und Halbfinals und das Finale. Auch der Sieger dieses QS Events im Jahre 2016, Filipe Toledo ist wieder am Start und wird versuchen, den Back-to-Back Sieg perfekt zu machen. Ihr seht also das eine ganze Menge an guter Surfaction geboten wird!

Ladies Championship Tourstop

Der Stop der Mädels hat am Huntington Beach jedoch den größeren Stellenwert, denn die Damen sammeln bei diesem Stop der Tour, wie an jedem anderen auch, wertvolle Punkte für das Ranking auf dem Leaderboard, welches gleichzeitig auch eine Art Weltrangliste ist. Momentan ist noch alles offen, sodass wir uns auf einen mehr als spannenden Contest, gleich neben dem Pier an einem der bekanntesten Surfspots der Welt, freuen können. Die Waiting Periode der US Open of Surfing startet bereits heute um 16 Uhr unserer Zeit.

credit: WSL / Rowland

Im letzten Jahr konnte Tatiana Weston-Webb den Stop in Cali für sich entschieden und sie gilt auch dieses Jahr, nachdem sie, so scheint es, in Fiji ihre Form wieder gefunden hat, als eine der Favoritinnen auf den Sieg. Doch auch die aktuell Führende des Leaderboards, Tyler Wright, wird versuchen ihre Führung weiter auszubauen. Den Sieg könnten den beiden aber auch die Runner Ups des Leaderboards, Sally Fitzgibbons, Stephanie Gilmore oder Courtney Conlongue streitig machen. Fakt ist, dass sich auf dem Leaderboard noch einiges ändern kann. Es bleibt also spannend.

Heats der Vans US Open of Surfing

Die Heats der ersten Runde der US Open of Surfing stehen bereits fest und wir dürfen uns auf einige interessante Begegnungen freuen. Die Siegerin des Vorjahres bekommt es beispielsweise mit Steph Gilmore und Pauline Ado zu tun. Nikki van Dijk muss gegen Lakey Peterson und Laura Enever ran. Hier gibts alle Heats in der Übersicht:

Heat 1: Johanne Defay (FRA), Carissa Moore (HAW), Silvana Lima (BRA)
Heat 2: Courtney Conlogue (USA), Sage Erickson (USA), Bronte Macaulay (AUS)
Heat 3: Tyler Wright (AUS), Coco Ho (HAW), TBD
Heat 4: Sally Fitzgibbons (AUS), Keely Andrew (AUS), Bianca Buitendag (ZAF)
Heat 5: Stephanie Gilmore (AUS), Tatiana Weston-Webb (HAW), Pauline Ado (FRA)
Heat 6: Nikki Van Dijk (AUS), Lakey Peterson (USA), Laura Enever (AUS)

Wie immer könnt ihr die Contests unter worldsurfleague.com live verfolgen.

credit: WSL / Rowland

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production