Share

Top Stories

INTERVIEW: Christoph Schwarz geht mit seinem Label SHISHA Clothing neue Wege

SHISHA Clothing – diese Namen steht für nordische Surfkultur. Mit bequemen und durchdachten Produkten schaut das Kieler Unternehmen mittlerweile auf eine 15-jährige Geschichte zurück.

Mit NOORLYS hat das Unternehmen nun eine Marke geschaffen, die sich ausschließlich veganer, recycelter und nachhaltiger Materialien bedient. Weg von der Fast-Fashion Industrie, hin zu einer sozial auch ökologisch verträglichen Mode. Wir haben uns mit SHISHA Clothing Gründer und Geschäftsführer Christoph Schwarz zu einem kleinen Plausch getroffen und wollten wissen wie alles entstanden ist.

Hallo Christoph, schön, dass es im Vorweihnachts-Stress noch geklappt hat. Legen wir also gleich los. Es gibt Euch seit ca. 2002, also quasi schon eine halbe Ewigkeit. Wann kam der große Durchbruch für Shisha?

SHISHA war ja anfänglich nur eine Schnapsidee, die uns nach einer Surfsession auf den Malediven kam und als „SHISHA Dudes“ begann, die Dudes waren wir 🙂 Zurück in Kiel haben wir in unserer Studenten WG angefangen Shirts auf dem Küchentisch zu drucken und an die lokalen Surfshops zu verkaufen. Als diese anriefen und mehr brauchten, merkten wir da geht was. Wir haben dann angefangen unsere ersten Hoodies mit einer kleinen Manufaktur in Portugal zu schneidern, erst nur für uns selbst, aber dann ging es in den Shops ab, ich glaube das war so 2006, daraus wurde dann SHISHA Clothing.

Als Kieler Brand habt ihr Euch auf gemütliche Klamotten spezialisiert, kommt das wegen dem miesen Wetter im Norden?

Haha, wir lieben unser Wetter hier oben! Aber es war nicht das Wetter was uns inspirierte, sondern das Meer. Es gibt einfach kein schöneres Gefühl als sich nach dem Surfen aus dem Neo zu pellen und in einen gemütlichen SHISHA Hoodie zu schlüpfen!

Ihr bezeichnet Euch als Surf Brand. Was genau bedeutet das für Euch?

SHISHA ist vor 15 Jahren während des Surfens entstanden und wir leben in Kiel, der Stadt zwischen zwei Meeren. Die Ostsee liegt vor der Tür und die Nordsee ist in einer Autostunde erreichbar. Wann immer wir können geht‘s aufs Wasser. Insofern sind wir unserer Passion treu geblieben und damit ist es auch SHISHA Clothing.

Was unterscheidet Euch von anderen Brands?

Ich würde ganz klar sagen die Qualität! Bei uns kommen immer wieder Leute an, die ganz stolz berichten, dass sie ihren Hoodie nun seit 10 Jahren tragen.

Zum zweiten haben wir SHISHA Clothing nie nach konventionellen Marketingregeln geführt, sondern waren immer mit Herz und Seele dabei, ich bin der Überzeugung das spürt man.

Was war das Schwierigste bei der Gründung eines Klamottenlabels?

Die größte Herausforderung war es unseren Traum vom eigenen Surf Brand in eine funktionierende Organisationen umzuwandeln. Insbesondere dabei die Freude und den Spirit des Aufbruchs nie zu verlieren.

Und natürlich die Balance zwischen den üblichen Problemen zu finden, die ein jedes Startup in den Anfangsjahren kennt: Produktentwicklung, Finanzen, Vertrieb und vor allem uns als Team dabei nicht zu verlieren.

Was würdet Ihr jemanden raten, der auch ein Label gründen möchte?

Herz, Plan und ein festes Team.

Erstmal prüfen, ob man das wirklich von Herzen und über Jahre machen will.

Dann einen glasklaren Plan, denn auch wenn es nach 90% Design/Marketing und 10% Organisation aussieht, ist es es eher umgekehrt. Aus Erfahrung können wir aber sagen, dass es möglich ist, den Plan mit Freude umzusetzen.

Die Freude kommt auf die Charaktere drauf an, die mit an Bord sind. Denn gemeinsam wird man stürmische Zeiten aber auch Flauten durchstehen müssen.

Das Thema Produktion ist mittlerweile ziemlich wichtig geworden. Wie geht Ihr das Thema Nachhaltigkeit an und wo bzw wie produziert ihr?

Während die großen Textilunternehmen auf schnellen immer wiederkehrenden Konsum setzen und ihre Produktlebenszyklen immer kürzer werden lassen um ihren FastFashion Apparat noch schnellere Drehzahlen zu geben, setzen wir auf Langlebigkeit. Nahezu 100% unserer SHISHA Produkte kommen von Hand gefertigt aus Portugal.

Dazu haben wir über Jahre eine flache Struktur der kurzen Wege aufgebaut. Unsere Produte müssen nicht um den halben Erdball geschifft werden, sondern kommen hier aus Europa. Wir arbeiten mit kleinen Familienbetrieben, die es genauso wie wir lieben qualitative SHISHA Clothing Lieblingsstücke zu fertigen.

Wir pflegen seit jeher einen engen und freundschaftlichen Kontakt zu unseren Produktionsstätten und wir sind der Überzeugung, dass man das in jeden Teil spürt und sieht.

Wo seht Ihr Euch in 10 Jahren?

Hoffentlich weiter hier Kiel, am Strand, wo wir zuhause sind. Wir glauben daran, dass man als Unternehmen wachsen kann, ohne dabei groß werden zu müssen.

Euer Motto bzw Slogan?

„Durability is Sustainability“

ABOUT NOORLYS

Durch die bereits 15 Jahre lange Präsenz des Kieler Modelabels Shisha Clothing auf dem Kleidungsmarkt, mussten die Köpfe hinter der Marke feststellen, dass es in der Branche einige Faktoren gibt, mit denen sie nicht einverstanden sind. Deshalb wurde die Produktion der Kleidungsstücke des Labels bereits nach Portugal verlegt, um eine faire Produktion zu garantieren. Doch das reicht den Machern der Marke Shisha nicht: Mit NOORLYS gehen sie nicht nur einen, sondern mehrere Schritte weiter.

NOORLYS steht für fair produzierte Kleidung aus Materialien, die ausschließlich vegan und/oder recycled sind. Damit wird der Fast Fashion Industrie die Stirn geboten. Und der Trend spricht für NOORLYS: Immer mehr und mehr Menschen setzen auf Slow Fashion und achten darauf, dass die gekauften Kleidungsstücke zu ihrer Einstellung gegenüber Konsum, der Umwelt und den Menschenrechten passen.

Noorlys Genussschein für den Start

Gemeinsam mit dir, will das Label NOORLYS den Start in eine neue Ära prägen. Weg von ökologisch und sozial unverantwortlicher, hin zu veganer, recycleter und fair produzierter Mode. Damit der Start gelingt, verkauft das Brand momentan sogenannte Genussscheine, die euch eine direkten und unkomplizierten Weg zum Brand ermöglichen.

Der Genussschein kostet einmalig 150 € und ist die nächsten 15 Jahre gültig. In diesen 15 Jahren erhaltet ihr jedes Jahr ein Kleidungsstück und nach den 15 Jahren bekommt ihr eure angelegten 150 € wieder zurück, oder ihr investiert sie gleich in weitere faire Kleidung. Insgesamt können nur 666 Genussscheine erworben werden. Die Urkunde wird auf Stoff gedruckt.

Falls ihr nun neugierig geworden seid, könnt ihr euch auf der Internetseite von NOORLYS direkt den Schein bestellen, bevor sie alle weg sind. Der Weg zum persönlichen Genussschein ist ganz einfach, unkompliziert und sofort über PayPal bezahlbar.

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production