Share

News

Die Opening Round der Damen beim Lexus Pipe Pro 2024

Der Lexus Pipe Pro Presented by YETI, wurde gestern Abend in drei bis fünf Fuß hohen Wellen fortgesetzt. Die Eröffnungsrunde der Frauen wurde größtenteils an den Rechten von Backdoor ausgetragen.

Molly Picklum / Photo by Tony Heff/World Surf League

Molly Picklum (AUS), die im letzten Jahr auf Hawaii eine herausragende Rolle spielte, machte genau da weiter, wo sie aufgehört hatte, und fand mit Leichtigkeit die besten Wellen des Tages. Zwei großartige Backdoor-Barrels, unterstrichen von kraftvollen Carves, sorgten für die Top-Scores. Picklum begann mit einer 7,33 (von 10 möglichen Punkten), steigerte sich dann aber auf eine hervorragende 8,50 und holte sich einen soliden Sieg. In ihrem Heat war Tatiana Weston-Webb (BRA) auf der Jagd nach großen Barrels, konnte aber keinen Exit finden, während Rookie Alyssa Spencer (USA) sich auf große Backhand-Turns konzentrierte, um als zweite ins Achtelfinale einzuziehen.

Tyler Wright /Photo by Matt Dunbar/World Surf League

Die zweimalige Weltmeisterin Tyler Wright (AUS) ließ sich im ersten Durchgang des Tages nicht aus der Ruhe bringen und erzielte zwei gute Ergebnisse, die ihr den Einzug ins Achtelfinale sicherten. Dahinter mussten die beiden Einheimischen von der North Shore, Bettylou Sakura Johnson (HAW) und Luana Silva (BRA) einreihen. Die beiden lieferten sich einen spannenden Kampf, der schließlich zugunsten der Brasilianerin ausging und Sakura Johnson in die Ausscheidungsrunde schickte.

Caroline Marks / Photo by Brent Bielmann/World Surf League

Die amtierende Weltmeisterin Caroline Marks (USA) überstand den ersten Durchgang unbeschadet. In einem zähen 30-Minuten-Durchgang mussten India Robinson (AUS) und die einheimische Pipe-Spezialistin Moana Jones Wong (HAW) auf der Suche nach der perfekten Welle aufgeben. Am Ende war es die Hawaiianerin, die auf den zweiten Platz vorrückte und Robinson in die tückische Eliminationsrunde schickte.

Caitlin Simmers (USA), der Rookie des Jahres 2023 und die Nummer 4 der Welt, zeigte eine beeindruckende Vielseitigkeit und konnte ihren ersten Heat-Sieg 2024 erringen. Gabriela Bryan (HAW) aus Kauai sicherte sich den zweiten Aufstiegsplatz und verwies Isabella Nichols (AUS) auf das mögliche frühe Ausscheiden beim Saisonauftakt.

Sawyer Lindblad / Photo by Tony Heff/World Surf League

Rookie Sawyer Lindblad (USA), die zum ersten Mal an einem CT teilnahm, konnte ihre Tour-Karriere mit einem überzeugenden Sieg in der Eröffnungsrunde beginnen. Die Einheimische aus San Clemente fand eine perfekte Backdoor-Welle und surfte ihr bestes Ergebnis.

Brisa Hennessy / Photo by Brent Bielmann/World Surf League

Brisa Hennessy (CRC) gewann den zweiten Heat des Tages und schickte die amtierende Siegerin, die fünffache Weltmeisterin Carissa Moore (HAW), in die Eliminationsrunde. Während Moore im Lineup untypisch ruhig war, konnte die Costa Ricanerin zwei gute Punkte für eine Tube in Backdoor erzielen.
Mit den Veteranen Moore, Weston-Webb und Lakey Peterson (USA) in der Eliminierungsrunde wird die Spannung so groß sein wie nie zuvor.

Carissa Moore / Photo by Brent Bielmann/World Surf League

Da sich die Bedingungen am morgigen Tag weiter verschlechtern, haben die Veranstalter den Wettbewerb heute bereits abgebrochen. Der nächste Call findet am Freitag, den 9. Februar 2024, um 7:45 Uhr HST (18:45 Uhr unserer Zeit) statt.

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production