Share

News

Lexus Pipe Pro 2024 – Die Viertelfinalisten der Männer stehen fest

Stopp Nr. 1 der World Surf League (WSL) 2024 Championship Tour (CT), der Lexus Pipe Pro Presented by YETI, beendete den zweiten Wettkampftag mit den Runden 32 und 16 der Männer, die in wechselnden drei bis fünf Fuß hohen Wellen, hauptsächlich in Backdoor, ausgetragen wurden.

Miguel Pupo / Photo by Brent Bielmann/World Surf League

Es war ein Tag voller Kontraste. Während das Lineup anfangs etwas durcheinander war, klärte es sich im Laufe des Tages auf und bot einige magische Pipeline-Momente mit den besten männlichen Surfern der Welt. In der Runde der letzten 32 gab es viele Überraschungen:

Der zweifache Weltmeister John John Florence (HAW) hat heute in Pipeline wieder einmal bewiesen, dass seine Beziehung zum Spot wirklich einzigartig ist. Der 31-Jährige, der mit dem Surfen auf dieser Welle aufgewachsen ist, hat an einem der schwersten Spots der Welt einen einzigartigen Komfort entwickelt. Seine Wellenauswahl und die Art und Weise, wie er sowohl rechts als auch links navigierte blieben unübertroffen, als er einen unglaublichen Score von 17,34 (von 20 möglichen) erzielte, darunter eine nahezu perfekte 9,17 (von 10 möglichen) in seinem ersten Heat des Tages.

Callum Robson / Photo by Brent Bielmann/World Surf League

Florence traf als nächstes auf Callum Robson (AUS), den Shooting-Star des Events. Zuvor hatte der Australier mit einer 9,33 für eine extrem schwere Backdoor Barrel den bisher höchsten Single Wave Score des Events erzielt. Es folgte ein erbitterter Kampf, aus dem Florence als Sieger hervorging.

In einem relativ langsamen ersten Heat des Tages übersprang die Nummer 2 der Welt Ethan Ewing (AUS) eine große Hürde bei dem Versuch, seinen Schwung aus dem Jahr 2023 mit in den Saisonauftakt zu nehmen. Der Australier eliminierte den 11-fachen Weltmeister Kelly Slater (USA) mit ein paar großartigen Tubes am Backdoor, während Slater ein paar enge Calls hatte, aber in dem holprigen Lineup keine ordentliche Welle finden konnte.

Ethan Ewing / Photo by Tony Heff/World Surf League

Im Achtelfinale schaltete Ewing dann Liam O’Brien (AUS) mit einer weiteren soliden Kombination aus und erreichte damit zum ersten Mal in seiner Pipe-Karriere das Viertelfinale.

Der Titelverteidiger Jack Robinson (AUS) war ein weiteres Opfer der Morgenübelkeit des Lineups, als Ersatzsurfer Ramzi Boukhiam (MAR) einen wichtigen Sieg gegen den Australier errang. Dann entwickelte sich ein schwergewichtiges Matchup zwischen dem Pipe Pro-Sieger und WSL-Champion von 2019, Italo Ferreira (BRA), und dem CT-Veteranen Jordy Smith (RSA). Smith schaffte es nur wenige Sekunden vor dem Ende in eine perfekte Backdoor-Barrell und schmiss Ferreira aus dem Rennen.

Jordy Smith / Photo by Tony Heff/World Surf League

Boukhiam und Smith trafen im Achtelfinale aufeinander, und wieder überließ Smith nichts dem Zufall. Diesmal erzielte er einen hervorragenden Heat-Totalwert von 16,50 und zog damit ins Viertelfinale ein.

Der Neuling Crosby Colapinto (USA) sorgte für eine weitere große Überraschung, indem er den dreimaligen Weltmeister Gabriel Medina (BRA) in einem hart umkämpften Durchgang ausschaltete. Im Achtelfinale schied er jedoch gegen den in Form befindlichen Imaikalani deVault (HAW) aus.

Imaikalani deVault / Photo by Brent Bielmann/World Surf League

Trotz der frühen Erfolge der hawaiianischen Wildcards Jackson Bunch (HAW) und Shion Crawford (HAW), schieden beide in der Runde der letzten 32 gegen die jeweiligen CT-Stars Griffin Colapinto (USA) und Connor O’Leary (JPN) aus. Rookie-Phänomen Eli Hanneman (HAW) schied ebenfalls in der Runde der letzten 32 aus, doch eine ganze Reihe hawaiianischer Teilnehmer hielt sich wacker und zog zusammen mit Florence ins Viertelfinale ein.

Für Maui setzten sich deVault und der Rookie des Jahres 2023, Ian Gentil (HAW), im Achtelfinale gegen die Brüder Griffin und Crosby Colapinto (USA) durch und werden im Viertelfinale aufeinandertreffen. Für deVault ist es die erste Teilnahme am CT-Viertelfinale, nachdem er in der Runde der letzten 32 den CT-Veteranen Miguel Pupo (BRA) bezwingen musste, bevor er Crosby Colapinto in seinem Achtelfinalkampf ausschaltete.

Barron Mamiya / Photo by Brent Bielmann/World Surf League

Barron Mamiya (HAW) von der North Shore steht nach einem bemerkenswerten Wettkampftag im Viertelfinale. Mamiya schaltete zunächst den CT-Angreifer Frederico Morais (POR) aus, bevor er im Achtelfinale auf den Dauerbrenner Yago Dora (BRA) traf.

Die Ergebnisse:

Lexus Pipe Pro Presented by YETI Men’s Round of 32 Results: 
HEAT 1: Ethan Ewing (AUS) 12.66 DEF. Kelly Slater (USA) 4.27
HEAT 2: Liam O’Brien (AUS) 12.17 DEF. Samuel Pupo (BRA) 11.83
HEAT 3: Jake Marshall (USA) 13.77 DEF. Ryan Callinan (AUS) 7.84
HEAT 4: Connor O’Leary (JPN) 8.00 DEF. Jackson Bunch (HAW) 6.84
HEAT 5: Ramzi Boukhiam (MAR) 10.83 DEF. Jack Robinson (AUS) 10.16
HEAT 6: Jordy Smith (RSA) 13.67 DEF. Italo Ferreira (BRA) 12.04
HEAT 7: Barron Mamiya (HAW) 14.16 DEF. Frederico Morais (POR) 7.00
HEAT 8: Yago Dora (BRA) 14.10 DEF. Jacob Willcox (AUS) 12.20
HEAT 9: Griffin Colapinto (USA) 11.17 DEF. Shion Crawford (HAW) 10.33
HEAT 10: Ian Gentil (HAW) 10.67 DEF. Kanoa Igarashi (JPN) 5.40
HEAT 11: Crosby Colapinto (USA) 8.86 DEF. Gabriel Medina (BRA) 2.73
HEAT 12: Imaikalani deVault (HAW) 10.46 DEF. Miguel Pupo (BRA) 10.10
HEAT 13: John John Florence (HAW) 17.34 DEF. Deivid Silva (BRA) 8.84
HEAT 14: Callum Robson (AUS) 13.83 DEF. Seth Moniz (HAW) 10.67
HEAT 15: Matthew McGillivray (RSA) 10.00 DEF. Eli Hanneman (HAW) 5.50
HEAT 16: Leonardo Fioravanti (ITA) 16.00 DEF. Kade Matson (USA) 9.40

Lexus Pipe Pro Presented by YETI Men’s Round of 16 Results:  
HEAT 1: Ethan Ewing (AUS) 14.83 DEF. Liam O’Brien (AUS) 12.00
HEAT 2: Connor O’Leary (JPN) 7.93 DEF. Jake Marshall (USA) 6.43
HEAT 3: Jordy Smith (RSA) 16.50 DEF. Ramzi Boukhiam (MAR) 4.17
HEAT 4: Barron Mamiya (HAW) 9.50 DEF. Yago Dora (BRA) 1.74
HEAT 5: Ian Gentil (HAW) 9.17 DEF. Griffin Colapinto (USA) 6.60
HEAT 6: Imaikalani deVault (HAW) 12.67 DEF. Crosby Colapinto (USA) 8.83
HEAT 7: John John Florence (HAW) 11.83 DEF. Callum Robson (AUS) 5.00
HEAT 8: Leonardo Fioravanti (ITA) 11.90 DEF. Matthew McGillivray (RSA) 5.93

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production