Share

Travel

ROADTRIP: Mit dem Rio nach Brasilien – ein Kurztrip an die Ostseeküste

Wer kennt das nicht. Endlich Wochenende – raus an die Küste. Aber wohin?

Zumeist entscheiden die Bedingungen über die Destination, aber manchmal kommt es eben auch mal ganz anders.

„Lass nach Brasilien fahren“ schreit Freddy am Freitagabend über den Tresentisch im Schanzenviertel. Wie Brasilien? „Ja rüber an die Ostsee – das wäre doch ne witzige Geschichte und könnte bei dem Nordostwind morgen auch laufen!“

Logo, da sind wir doch dabei. Von Hamburg nach Brasilien im Kia Rio – klingt nach einer runden Geschichte!
Treffpunk: 05:30 Uhr in Eppendorf.
Mit am Start: Freddy, Zoe und Flo. Alles passionierte Surfer aus Hamburg, die für jeden Roadtrip zu haben sind.
Unser Gefährt: Ein schneeweisser Kia Rio GT Line, der sich als kleines Raumwunder entpuppte.

Die Bretter sind schnell aufgeladen und Proviant für einen Tag an der Küste ist auch mit an Bord. Also steht dem Trip nach Brasilien nichts mehr im Weg und das beste daran – Kalifornien ist auch gleich ums Eck.

Wie es zu den lustigen Namen für die Strandabschnitte an der Ostsee kam ist nicht zu 100% bestätigt, aber man munkelt es handelte sich dabei um eine Rivalität zwischen zwei Fischern, die Strandgut aus den jeweiligen Regionen gefunden haben. Momentan hat Kalifornien 426 Einwohner und Brasilien satte 19 Einwohner und beide Gemeinden erfreuen sich vor allem im Sommer über regen Zulauf.

Zurück zu unserer Reise. Nach einem lecker Kaffee auf dem Weg zur Autobahn heisst es erstmal Swellcheck im Internet, denn die Sorge ist groß, dass der vorhergesagte Sturm einfach zu nördlich sein könnte. Wir drücken aufs Gas unseres 100PS Kias, denn wir haben noch einiges vor.

Auf den letzten Kilometern steigt die Spannung, denn die Windräder zeigen ordentlich Bewegung, aber es lässt sich noch nicht ausmachen, ob die Richtung wirklich stimmt.

Der Blick über die Düne lässt unsere Surferherzen höher springen, denn wir haben tatsächlich Glück – Wellen in Brasilien. Der Wind steht auf Nord – Nord/Ost und wir können es kaum glauben, dass es tatsächlich surfbar sein könnte. Schnell stülpen wir uns die dicken Neos über und versuchen den besten Spot auszumachen.

Am Ende waren die Wellen zwar nicht perfekt, aber Freddy hatte mit seinem Mini Malibu eine ordentliche Wellenausbeute. Für den Rest der Mannschaft bleibt das erfrischende Gefühl und die Vorfreude auf eine warme Tasse Tee.

Nach einer kurzen Pause machen wir uns nochmal auf den Weg, denn laut Wetterbericht soll der Wind etwas drehen und so hoffen wir auf bessere Wellen etwas weiter östlich.

Wie schlängeln uns also an der Küste entlang, vorbei an der Hohwachter Bucht und den schönen Binnenseen Richtung Weissenhaus. „Only the Whitehouse is the right house“ so erinnern wir uns an die alten Windsurftage, an denen wir hier über die Wellen getanzt sind. Aber heute wird hier leider gar nix passieren. Keine Windsurfer, keine Wellenreiter , aber jede Menge Zugvögel auf dem Weg Richtung Süden.

Auch wenige Kilometer weiter in Dazendorf  werden wir leider nicht fündig, denn der Wind steht noch immer zu östlich für die Spots an der wunderschönen Steilküste. Wir entscheiden uns für eine Kehrtwende und lassen die sagenumwobenen Ostwind-Spots auf Fehmarn den Locals und fahren wieder zurück nach Kalifornien, wo wir uns bei der legendären Fischräucherei Ehlers noch ein lecker Brötchen holen.

Glücklich und zufrieden lümmeln wir uns in unsern Rio und treten die Heimreise an, aber nicht ohne ein Erinnerungsfoto mit dem Ortsschild, das uns noch immer zum schmunzeln bringt.

Danke an KIA für den spaßigen Trip in dem neuen KIA RIO GT LINE!
Alle Infos zu dem Fahrzeug gibt es HIER

 

In Kooperation mit
Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production