Share

Vlog Tim Elter: Sumatra

VLOG

Tim Elter Vlog 01 – SUMATRA

Tim Elter, Noah Klapp und Dylan Groen: Surftrip nach Indonesien

Tim Elter, Noah Klapp und Dylan Groen waren zusammen zwei Wochen auf Sumatra, begleitet von Filmemacher Sebastian Bechtel. Das Ziel: große Wellen chargen.

Ob das geklappt hat, und wie der Trip für die drei Surfer:innen aus dem deutschen Team ausgegangen ist, erfahrt ihr hier, denn Tim hat seinen ersten Vlog über die Reise gemacht! Aber vorher haben wir dem 19-Jährigen noch ein paar Fragen über die Zeit auf Sumatra gestellt:

Hey Tim, wie kam es dazu, dass Noah, Dylan, Seabass und du nach Sumatra gegangen seid?

Beim Trainingslager in El Salvador im März habe ich Noah und Dylan erzählt, dass ich wieder nach Indo will und die beiden hatten Lust, sich mir anzuschließen. Also haben wir gemeinsam die Flüge gebucht. Dann hatten Noah und Dylan die Idee, einen Filmer mitzunehmen, und so ist auch Seabass recht kurzfristig mitgekommen. Es ist dann Sumatra geworden, weil es so aussah, als könnten wir da scoren!

Noah Klapp, Dylan Groen, Anat Lelior, Seabass

Wie habt ihr den Trip geplant?

Bis 72 Stunden vor Ankunft wussten wir nicht genau, wo wir unterkommen sollten. Das lag in meiner Hand, da ich Indo von uns vieren am besten kenne und die meisten Connections habe. Am Ende habe ich mehr oder weniger den Trip für uns vier organisiert: Welche Flugconnection, wie kommt man dahin, Taxi, Auto, Boot, welche Unterkünfte etc.. Das hat zum Glück alles geklappt aber war so kurz vor Abflug recht stressig, weil ich halt parallel noch meine Boardbag packen musste und alles.

Es war nicht dein erstes Mal Indo. Konntet ihr auf Sumatra wirklich scoren und waren die Bedingungen dieses Mal besser als bei deinem letzten Trip zu den Mentawais für euren Film CLANDESTINE RED?

Genau, es war das vierte Mal Indo für mich, ich war 2018 und 19 bereits auf den Mentawais und dann letztes Jahr noch einmal mit Seabass für CLANDESTINE RED.

Ich würde sagen, dass ich bei dem Trip mit Noah und Dylan nicht mehr gescored habe, als die Male davor. Dafür hatte ich mehr Spaß, weil es diesmal nicht den Druck gab, ein Filmprojekt auf die Beine stellen zu müssen und keine Pressure von Sponsoren oder anderen Personen kam. Allerdings habe ich mir dafür diesen Druck, Scoren zu müssen, irgendwie selbst gemacht. Ich habe mir mein Surfen dann selber ein bisschen vermiest. Aber Richtung Ende des Trips hat mir mein Coach Ivan auf die Finger gehauen und mir gesagt, ich solle mal etwas dankbarer sein für alles. Die letzten zwei Wochen hatte ich auch deutlich mehr Spaß an der Sache, weil ich einfach besser genießen konnte und allgemein dankbarer war, dass ich überhaupt hier in Sumatra bin und nicht in Europa, wo es absolut flat ist momentan.

Sumatra Tim Elter

Ist alles so gelaufen, wie ihr es euch vorgestellt habt?

Ich glaube, wir hatten doch alle etwas höhere Erwartungen, weil der Forecast dauerhaft guten Swell angezeigt hat und es so aussah, als würde es richtig pumpen. Wir waren doch recht enttäuscht, dass es am Ende nicht so war, aber Spaß hatten wir trotzdem.

Was war deine tollste Erfahrung?

Die tollste Erfahrung für mich persönlich war, das echte indonesische Leben zu erleben. Wir waren an einem Ort mit nur sehr wenig Ausländern oder Weißen. Man konnte auch kein westliches Essen finden, es gab immer nur Nasi Goreng und Mie Goreng. Und wir wurden nicht übers Ohr gehauen, also preislich meine ich, weil die Leute dort so wenig an Ausländer gewöhnt sind. Ich fand es mega schön, dieses Mal dass echte Indonesien kennenzulernen, weil die Mentawais sind ja im Endeffekt auch nur eine Bubble, wo du halt dein Resort hast und am Surfen bist aber sonst nichts. Auf diesem Trip haben wir sehr viel erkundet und ich glaube, dass hat uns allen sehr gut gefallen. Mir kam es teilweise ein bisschen so vor, wie ein Kulturtrip oder so.

Sonnenuntergang

Wie bist du auf die Idee mit dem Vlog gekommen?

Während der SURFERSWEEK habe ich mit Finn Springborn viel über die Idee gesprochen, einen Vlog in der deutschen Surfszene aufzuziehen. Das ist definitiv eine Nische, weil es bisher keinen deutschsprachigen Surfer gibt, der Vlogs macht. Deshlab dachte ich mir, ich versuche das jetzt mal.

Rückblickend: Wie hat dir das Erstellen gefallen?

Ich hatte Spaß dran muss ich sagen. Also das Schneiden war teilweise ein bisschen zäh und hat lange gedauert, aber mir macht Schneiden eigentlich Spaß. Ich hätte an manchen Stellen ein bisschen mehr Filmen sollen, aber ich kann ja auch besser werden, ist ja nicht der letzte Vlog gewesen.

Also es wird noch weitere Vlogs geben?

Ja, ich bin gerade dabei, den zweiten Vlog über Lakey Peak zu schneiden. Da wird es wahrscheinlich deutlich mehr Surfaction und weniger Kultur oder Landscapes geben. Ich werde auch mehr über Surfen und die Sessions sprechen.

Noah Klapp und Dylan Groen

Nachdem die anderen heim geflogen sind, bist du mit Anat Lelior weiter nach Lakey Peak oder? Wie waren die Conditions dort?

In Lakey mit Anat, einer israelischen QS Surferin und Freundin, habe ich deutlich mehr ​gescored als in Süd-Sumatra. Wir hatten zwei gute Swells. Der erste war fast zu groß und es war ein bisschen windig, also nicht so epic, aber echt intense. Respekt an Anat, dass sie mitgekommen ist, es war schon solide und Anat war ganz schön am chargen. Beim zweiten Swell, der ein bisschen kleiner war, gab es ein paar Tubes und das war echt nice. Also in Lakey hatte ich bisher meine besten Sessions, in diesem ersten Monat Indonesien.

Wie viele Boards habt ihr gebrochen?

Bretter gebrochen haben wir sieben insgesamt. Ich vier und Anat drei. Es war absolut Board-Carnage, also wirklich, völlige Vernichtung.

Was treibst du gerade und was steht jetzt so an?

Aktuell stehe ich auf Bali am Flughafen. Ich hatte hier einen Layover und bin jetzt auf dem Weg auf die Mentawais, wo mir noch acht Tage bleiben, noch eine letzte Chance, um vielleicht ein bisschen was zu scoren. Es soll ein guter Swell kommen. Ich werde wieder Hollow Trees surfen und freue mich sehr darauf. Die Mentawais sind für mich eigentlich jedes Jahr ein must do. Am Ende zieht es mich doch immer wieder dorthin.​

Anat Lelior und Sebastian Bechtel

Cool. Na dann gute Reise und gutes Scoren wünschen wir.

Danke euch!

 

Den ersten Vlog findet ihr hier! Sit back and enjoy! ​:)

Nr. 1
FCS Day All Purpose 6'7 Surfboard-Tasche grey
FCS Day All Purpose 6'7 Surfboard-Tasche grey*

von Blue Tomato DE

FCS Day All Purpose 6’7 Surfboard Bag. The Day All Purpose Boardbag by FCS is the ideal cover for your board when you transit to and from the beach. I




 Preis nicht verfügbar

ZUM PRODUKT*

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Zuletzt aktualisiert am 21. September 2023 um 00:39 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production